Betriebsurlaub: Wir brauchen auch mal Urlaub. Vom 01.07 bis einschlieslich 31.07 sind wir nicht da, ansprechbar o. versenden was.
Es werden nur noch Aufträge abgearbeitet so weit wie möglich.
Per Mail helfen wir gerne aus, weiter oder helfen in dringenden Lagen. Danke für das Verständnis.

Richtiges Netzteil ist nicht nur wichtig, es ist vorgeschrieben

02.05.2018 22:05

Achtung, haben sie auch ein EDV Netzteil ?? Wissen sie das Sie eine Gefahr sind bei einem Betrieb mit LED

Viele wissen gar nicht, das sie sehr gefährliche Netzteile zu Hausen haben. Denn EDV Netzteile, sind wirklich nur für EDV gedacht. Ein PC/Notebook schlatet nicht. Eine LED hingehen hat und braucht PWM um richtig effizent Licht zu machen. Dafür nutz man / wir ein Schlatnetzteil, das wie es schon heisst, schaltet und verwaltet. Sollten sie auch so einen Schriftzug auf dem Netzteil stehen haben ???



Dann sollten sie sich gedanken machen ob Ihre Hausrat das noch vertritt. Besonders wenn das Netzteil für LED missbraucht wird. Wird es heiss kann es sogar unbeaufsichtig dazu kommen das das Gerät in Brand geraten kann. 

Hinzu kommt das uns immer wieder auffällt mit welchen Leistungen und Anschlüssen hatiert wird. Da wird ein Chna Netzteil mit einem DC Stecker ausgeliefert und dieser Stecker hat von der DIN her schon nur eine max Belastbarkeit von 5/6A das sind bei 24V 120W und bei
12V nur 60W. Es kommen aber meist solche EDV Netzteile mit 10A / 120W bei 12V. das wird dann ganz schön knusprig. Wir empfehlen da nur eines, sofort austauschen. Auch die Buchse am TageslichtController/ LiWeBe Smart Controller ist nur für 60W maximal. 

Wir haben in unseren LiWeBe Boxen bei größeren Strömen über 6A immer unsere bewährten XT60/90 Stecker, diese kommen aus dem Modelbau und so wie die Bezeichtung es schon sagt können die volle 60/90A ab, was wir meist aber nur bis 50% nutzen. 
Anbei noch in eigener Sache, wir nutzen nicht ohne Grund nur Netzteile der Mean Well und ISOLED Reihe, diese sind fast nie kaputt zu bekommen und perfekt abgestimmt auf LED. Lass Sie sich von uns beraten und tauschen sie schnell bevor noch was passiert. 

Das sind die Anforderungen für LED-Netzteile:
- muss für LED- und Beleuchtungsanwendungen zugelassen sein
- muss diese Normen erfüllen:
- EN61000-3-2 Class C (EMV), Class C ist hier der Knackpunkt, da geht es um die harmonischen Schwingungen
- EN55015 (EMV)
- EN61347-1 (Sicherheit)
- EN61347-2-13 (Besondere Anforderungen an gleich- oder wechselstromversorgte elektronische Betriebsgeräte für LED-Module)
- muss ab 25W PFC haben 

 Vieles davon ist bei „normalen“ Netzgeräten nicht erfüllt, die Verwendung als LED-Netzgerät ist somit illegal. Abgesehen davon, dass normale Netzgeräte schlicht nicht erlaubt sind, sind diese auch meist ungeeignet da sie mit der PWM-Taktung nicht klar kommen. Es entstehen dadurch Gefahren, die von Versicherungen nicht mehr gedeckt werden sondern dann sogar, weil es ein absolutes Verbot gibt.

Meist wird wegen Preisleistung auf solch ein EDV Netzteil zugegriffen, ein zugelassenes LED-Netzgerät kostet gut und gerne das doppelte eines normalen Netzgeräts (z.B. EDV Zubehör). 

Seien sie so schlau und Informieren Sie sich befor sie sich solch eine Lichtanlage zulegen. 

Wir von LiWeBe haben und vertreiben nur Netzteile die für LED zulässig sind. als der DIN entsprechen. Wir beraten Sie gerne.


Kommentare

DANKE für diesen Beitrag - viele wissen es nicht und wundern sich über defekte Hardware!! Nun haben sie einen grund dafür .. weiter so :-)

Andreas H., 04.05.2018 16:46
Einträge gesamt: 1

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

LiWeBe Biotop Aquaristik Cookie-Politik

Dieser Shop verwendet Cookies - sowohl aus technischen Gründen, als auch zur Verbesserung Deines Einkaufserlebnisses. Wenn Du den Shop weiter nutzt, stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. (mehr Informationen)